Navigation
Malteser Telgte

Mai

250 Malteser Jugend reist durch die Zeit

Metelen/Münster. Am vergangenen Wochenende fand das jährliche Pfingstzeltlagers der Malteser Jugend aus der Diözese Münster statt. Das Programm dieser vier Tage stand unter dem Motto „Die Malteser reisen durch die Zeit“. Für die rund 200 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 12 Orten vom Münsterland bis an den Niederrhein gab es ein vielfältiges Programm. Auch die Malteser Jugend aus [Telgte und Ostbevern] waren mit 10] Kindern und Jugendlichen sowie zwei Gruppenleiterinnen Teil dieser einzigartigen Gemeinschaft von Gruppen. „Das Pfingstlager ist jedes Jahr aufs Neue ein einzigartiges Erlebnis. Es ist toll, wie eine einfache Wiese mit vereinten Kräften zu einem liebevollen Lagerplatz gestaltet und mit Leben gefüllt wird“, freuen sich die Lagerleitung Jesse Dawin und Corinna Spahn. Bei ihrer Ankunft erwarteten die Kinder und Jugendlichen jede Menge Zelte, die traditionelle Jurtenburg und eine selbstgebaute Zeitmaschine. Nach den aufregenden Erlebnissen im Mittelalter, in der Antike, Steinzeit und Zukunft ließen die Maltis den Tag gemeinsam am Lagerfeuer im großen Gemeinschaftszelt, der Jurtenburg, ausklingen. Mit guter Laune, viel Musik und tollem Wetter durften die Lagerfreunde zahlreiche besondere Momente erleben.

 

 

Bild und Text: Yannic Werremeier

 / Corinna Spahn / Malteser Jugend Diözese Münster

Sonderaufgabe in der Regenbogenschule

Mit einem Klick auf dem Foto können Sie dieses vergrößern

Malteser unterstützen Besucher mit Handycap

Es waren schöne aber auch 5 anstrengende  Tage für die Malteser aus Telgte beim 101. Katholikentag in Münster denn die 13 Helfer und Helferinnen kümmerten sich in der Regenbogenschule, eine Förderschule für Kinder mit Behinderung, um die Kirchentagsbesucher mit Handycap.

Wir kümmerten uns über Nacht und der Öffnungszeiten zwischen  17.00 und  neun Uhr morgens, um rund 75 Gäste die in der Schule untergebracht wurden.

Dabei hatten die Helfer bereits am Mittwoch alle Hände voll zu tun: Denn die Räume, in denen sonst normalerweise der Unterricht stattfindet, musste ein Nachtlager eingerichtet werden. Zahlreiche Betten und Pflegebetten wurden aufgebaut um es den Gästen so angenehm wie möglich zu machen. Schulleiter Helmut Hamsen war von der ungewöhnlichen Nutzung der Räumlichkeiten sehr angetan:  ,, Wir bringen natürlich dadurch dass wir eine Schule für Kinder mit Handycap sind, besondere Voraussetzungen mit.“ Gemeint war die Barrierefreiheit, beispielweise besonders große Aufzüge für Rollstuhlfaher oder extra breite Türen.

Die Telgter Malteser haben bereits Erfahrung, denn es ist nicht die erste Teilnehmerunterkunft die sie eingerichtet haben. Es sind Helfer und Helferinnen mit einer Betreuungshelferfachausbildung, und somit saß jeder Handgriff und es wurde Hand in Hand gearbeitet.

Unsere Aufgabe war es unsere Gäste zu registrieren damit man genau wusste das alle in der Unterkunft sind und keiner fehlt.

Jeden morgen bereiteten die Helfer und Helferinnen der Malteser aus Telgte  das Frühstück für ihre Gäste vor, dass in der Nacht durch einen Catering angeliefert wurde. Hierbei wurde besonders auf Hygiene geachtet.

Eine Prüfung durch das Gesundheitsamt zeigte keine beanstandungen.

Aber nicht nur dass war ihre Aufgabe: Auch die Betreuung der Gäste in der Nacht  war wichtig. Eine Rollstuhlfahrerin war Nachts aus dem Bett gefallen. Alleine kam sie nicht wieder hoch aber die Hilfe war nicht weit. Die Mitglieder der Malteser waren gleich zur Stelle und halfen ihr wieder zurück ins Bett. ,, Ohne die wirklich tolle Unterstützung der Malteser wäre ich echt aufgeschmissen gewesen“, lacht die Rollstuhlfahrerin.

Unterstützt wurden die Malteser aus Telgte von ehrenamtlichen Malteserkollegen aus Ostbevern die beim Auf- und Abbau der Betten halfen sowie vom THW die in der Unterkunft in der Zeit von 23.00 - 6.00 Uhr die Brandwache hielten

Ein zweiter Teil der Malteser aus Telgte hatte eine ganz andere Aufgabe beim Katholikentag.

Sechs Rettungssanitäter und Rettungshelfer waren im Sanitätsdienst in Münsters Innenstatt unterwegs, es gab auch hier keine besonderen Vorkommnisse.

 

Ein Dankesbrief an die Malteser aus Telgte von einem der Teilnehmer:

 

Für das beste Personal aller Zeiten sagt Martin für die Unterstützung vom 09.- 13.Mai in der Regenbogenschule

LG Martin

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto:

Kontonummer:

Volksbank Münster

BIC  : GENODEM 1MSC

IBAN: DE73 4016 0050 3509 5556 00

Verwendungszweck:

"Malteser Telgte"

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE86370601201201214358  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7