Navigation
Malteser Telgte

Juli

Im Vollschutz im Einsatz

 Malteser halfen in Corona-Teststelle

In den vergangenen 14 Tagen waren die Malteser aus Telgte mit den weiteren Hilfsorganisationen wie dem DRK und der DLRG in der Corona-Teststelle Ahlen tätig. Die Teststelle ist neben Oelde und Warendorf nach einem Corona-Ausbruch im Schlachtbetrieb Tönnies in Gütersloh eröffnet worden.

Die Bevölkerung aus dem Kreis Warendorf konnte sich in Ahlen kostenlos testen lassen. Die Corona-Teststelle wurde von Einsatzeinheiten des Kreises Warendorf betrieben. Die Telgter Abordnung war dort mit vier Helfern täglich mehrere Stunden im Einsatz.

Damit sich die Helfer bei den Abstrichen nicht mit dem Virus anstecken konnten, musste in Vollschutzanzügen mit Maske, Brille und Handschuhen gearbeitet werden.

In mobilen Teams waren die Malteser aus Telgte schon seit mehreren Wochen unterwegs, um Testungen bei Erntehelfern und in Flüchtlingsunterkünften durchzuführen. Hunderte von Abstrichen sind seit dem 18. Mai durchgeführt worden, berichtet der MHD. Mehr als 500 Einsatzstunden wurden von den Helfern geleistet. Zuletzt übernahmen die Malteser aus Telgte Fahrten zum Fieberlazarett.

Für den Dienst haben einige Arbeitgeber ihre Mitarbeiter eigens freigestellt.

Nachdem sich die Lage im Kreis Warendorf zuletzt entspannt hat, wurde die Abstrichstelle Ahlen nun geschlossen. Die Helfer aus Telgte, hoffen nun dass ihre Arbeitskraft in den nächsten Tagen zunächst nicht mehr benötigt wird.

„Das war schon eine besondere Erfahrung für unsere Helfer und Helferinnen“, erklärt Heinz Loddenkötter Stadtbeauftragter der Malteser aus Telgte.

Viel Arbeit am letzten „Lockdown-Tag“ für HiOrgs im Kreis Warendorf

Auch wenn heute der „Lockdown“ im Kreis Warendorf endet, geht die Arbeit der Hilfsorganisationen (Deutsches Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst und DLRG) natürlich weiter. Ihren Dank für den Einsatz der Helferinnen und Helfer drückten sowohl Landeschef Armin Laschet als auch Landrat Dr. Olaf Gericke im Rahmen der Pressekonferenz des Landes NRW aus. Wir schließen uns heute ausdrücklich an! Ihr habt eine Spitzen-Teamleistung erbracht!

Wie schon in den Vortagen haben die ehrenamtlichen Einsatzkräfte die Corona-Teststelle des Kreises Warendorf in Ahlen betrieben. An der Corona-Teststelle in Oelde stellen wir mit der sogenannten „Mobilen Unfallhilfsstelle“ des DRK-Ortsvereins Oelde einen Sanitätsdienst. In zwei Schichten berieten unsere Ehrenamtlichen von DRK, Maltesern und DLRG die Bürger an der Info-Hotline des Kreises Warendorf. Wir unterstützten zudem bei der medizinischen Versorgung der Mitarbeiter aus der Fleischindustrie, indem rumänischsprachige Ärzte zu den Unterkünften gefahren wurden. 

Mit Hilfe der zahlreichen Ehrenamtlichen wird unsere Arbeit in ähnlicher Weise auch nach Ende des „kleinen Lockdowns“ in den nächsten Tagen noch weitergeführt. Welche Aufgaben genau weiter auf uns zukommen, sprechen die verantwortlichen Stellen der Hilfsorganisationen und des Kreises Warendorf miteinander ab. 

Der gemeinsame Einsatzstab der „HiOrgs“ weiß, dass die vielfältigen Aufgaben nur dank der vielen Einsatzkräfte, denen in den letzten Tagen viel Arbeit zugemutet wurde, so professionell erledigt werden konnten. Vielen Dank für Euren Einsatz! Dank auch an die Arbeitgeber, die die Helferinnen und Helfer bereitwillig freigestellt haben. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE86370601201201214358  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7